Realschule plus Auf Halmen Kirn - kooperativ -
Realschule plus Auf Halmen Kirn - kooperativ -

Schulleben 2021/22

Abschied: C. Seemann und N. Schneider in den Ruhestand verabschiedet

Am 22. Juli wurden Claudia Seemann und Norbert Schneider in den Ruhestand verabschiedet. Frau Seemann war seit 2005 an unserer Schule tätig und seit dem Schuljahr 2015/16 im Amt der Konrektorin eingesetzt. Herr Schneider war seit 1980 an unserer Schule als Lehrer tätig und blickt auf 42 Jahre Dienst an der gleichen Schule zurück.

Die Feier fand in Anwesenheit des Kollegiums und weniger geladener Gäste im Mehrzweckraum statt. Herr Schmidt übergab beiden die Urkunde und verabschiedete sie damit offiziell in den Ruhestand. Auch Herr Braun, vorheriger Direktor, ließ es sich nicht nehmen, eine Rede zu halten. Herr Scheffka, vorheriger Konrektor, überbrachte Grußworte stellvertretend für den ehemaligen Schulleiter Dieter Kettering. Das Lehrerkollegium verabschiedete die beiden Kollegen mit einem Kanon.

Abschied: Direktor G. Schmidt in den Ruhestand verabschiedet

Am 21. Juli wurde Schulleiter Gerhardt Schmidt mit einer bewegenden Feier von der Schulgemeinschaft und weiteren geladenen Gästen in den Ruhestand verabschiedet.

Zum Auftakt des Programms sangen alle SchülerInnen gemeinsam für Herrn Schmidt die Europa-Hymne "Ode an die Freude" im Chor. Anschließend begrüßte Herr Schmidt, sichtlich berührt vom eben gehörten Gesang, alle Anwesenden. Dann übergab er das Wort an Beate Voigtländer (Regierungsschuldirektorin, ADD), die Herrn Schmidt in ihrer Rede von A bis Z charakterisierte und seine Arbeit als Schulleiter würdigte. Sie übergab ihm seine Urkunde und verabschiedete ihn damit offiziell in den Ruhestand. Außerdem stellte sie der Schülerschaft die nachfolgende Schulleiterin, Frau Kerstin Pusch, vor. Nach einem Musikstück unserer Schulband ("Country roads"), folgten die Ansprache von Landrätin Bettina Dickes sowie Grußworte von Bürgermeister Thomas Jung, von Nicole Greber als Vertreterin der SchulleiterInnen Kirn und Umgebung, von SV-Sprecherin Aliyah Schuck, von der Vorsitzenden des Schulelternbeirates Birke Moosmann, von Jean Baer als Mitglied der Schulleitung und Burkhard Schmitt als örtlicher Personalratsvorsitzender. Danach sang das Lehrerkollegium ein Abschiedslied "Herr Schmidt, der wird´s schon richten", umgetextet zur Melodie von "Der Papa wird´s schon richten". Im Anschluss hielt Schulleiter Gerhardt Schmidt seine Abschiedsrede und ließ es sich nicht nehmen, zum Ende des Programms am Klavier das Lied "Jede Menge Töne" anzustimmen, das alle SchülerInnen gemeinsam im Chor mitsangen.

Abschlussfeier der 10. Klassen und der 9. Klassen BR

Sporttag: Fußball-WM aller Klassen

Nach langer Corona-Pause konnte in diesem Jahr am 8. Juli endlich wieder ein Sporttag stattfinden. Jede Klasse vertrat bei der Fußball-WM ein Land, das im Voraus zugelost worden war, und stellte sowohl ein Fußballteam als auch ein Fan-Team auf.

Beim Fußball spielten die Klassen 5/6 sowie 7/8 und 9/10 je einen Sieger aus, der am Ende ein Preisgeld von 50 Euro für die Klassenkasse erhielt. Alle anderen Platzierungen erhielten Urkunden. Den ersten Platz erreichten die 5d (Japan), die 7a (Belgien) und die 9d (Dänemark). Zweite wurden die Klassen 6a (Polen), 8a (Brasilien) und 10b (Katar). Dritte wurden die Klassen 5c (Deutschland) sowie 6b (Frankreich), die beide punktgleich waren, 7c (Portugal) und 9b (Kroatien).

Eine Jury bestimmte aus allen Klassen die besten drei Fan-Teams, die ebenfalls je 50 Euro Preisgeld bekamen. Viele Klassen hatten hierfür extra T-Shirts, Plakate etc. gestaltet, Choreografien eingeübt und machten richtig Stimmung am Spielfeldrand. Die Fanpreise erhielten am Ende die 8a (Brasilien), die 5b (Niederlande) und die 7c (Portugal).

Die Preisgelder spendierte der Förderverein unserer Schule. Darüber hinaus übernahm er auch die Bewirtung. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich!

Musicalfahrt zu Starlight Express in Bochum

Unsere AbschlussschülerInnen nutzten die Möglichkeit, sich das Musical Starlight Express anzusehen. Frau Hausmann hatte die Fahrt über einen Veranstalter organisiert. Mit dem Bus fuhren 56 angemeldete SchülerInnen plus betreuende Lehrkräfte am 6. Juli nach Bochum, bestaunten die etwa 2 1/2 Stunden dauernde Show und fuhren nachts wieder zurück. Sowohl die musikalische Leistung der  Darsteller als auch die spektakulären Stunts, Choreografien und das Tempo auf Rollschuhen beindruckten SchülerInnen wie LehrerInnen gleichermaßen.

Kennenlernnachmittag für die neuen FünftklässlerInnen

Zum Kennenlernnachmittag am 30. Juni waren alle fürs kommende Schuljahr bereits angemeldeten GrundschülerInnen und deren Eltern eingeladen. Die Veranstaltung wurde um 15 Uhr auf dem oberen Schulhof von unserer Schulband musikalisch mit drei Stücken eröffnet, was eine Premiere war. Schulleiter Gerhard Schmidt begrüßte alle Anwesenden. Anschließend wurden die Kinder eingeteilt und ihren zukünftigen Klassenlehrerinnen zugewiesen. Mit ihnen besuchten sie die aktuellen 5. Klassen, die ein Programm für die Kinder vorbereitet hatten: Bei Frau Stauch (5b) wurde Jeopardy gespielt, bei Frau Kabelitz (5c) ein Märchenquiz bearbeitet und bei Herrn Barth (5d) eine Biathlonstaffel in der Turnhalle durchgeführt. Bei Frau Schmitt bekamen die SchülerInnen noch wichtige Infos zur ersten Schulwoche an die Hand. Die Eltern konnten sich derweilen von der SV mit Kuchen, Kaffee etc. bewirten lassen. Zum Schluss erhielten alle GrundschülerInnen noch vom Förderverein einen Gutschein für ihr neues Hausaufgabenheft. Um 17 Uhr endete die Veranstaltung.

The Big Challenge: Tolle Platzierungen unserer SchülerInnen

Im Rahmen des Englisch-Wettbewerbs "The Big Challenge" haben die teilnehmenden und von Englischlehrerin Lisa Holste betreuten SchülerInnen unserer Schule sehr gute Platzierungen erreicht. Neben Sachpreisen für die TeilnehmerInnen wurden die Jahrgangsbesten zudem mit Urkunden, Medaillen und Pokalen ausgezeichnet. Besondere Platzierungen erreichten Michal Syrnicki (Klassenstufe 6) und Felix Franz (Klassenstufe 8), die jeweils neben den Platzierungen als Jahrgangsbesten unserer Schule den vierten Platz in Rheinland-Pfalz belegt haben. Aaron Simon (Klassenstufe 9) erreichte in seinem Schuljahrgang den ersten, in Rheinland-Pfalz den ersten und im Deutschland Ranking den sechsten Platz. Wir gratulieren diesen Teilnehmern zu ihren großartigen Leistungen und danken allen für ihre Teilnahme. 

Platzierungen innerhalb der Schule:

Platz 1: Aaron S. (Kl. 9), Felix F. (Kl. 8), Pauline R. (Kl. 7), Michal S. (Kl. 6), Colin L. (Kl. 5)

Platz 2: Cassandra L. (Kl. 9), Constantin S. (Kl. 8), Lisa F. (Kl. 6), Lina Lu L. (Kl. 5)

Platz 3: Tatjana A. (Kl. 9), Max S. (Kl. 8), Lea S. (Kl. 6), Paula D. (Kl. 5)

Mundartwettbewerb: Vier SchülerInnen von Halmen ausgezeichnet

Unsere Schule nahm überaus erfolgreich am 8. Wettbewerb um den Saarländischen Mundartpreis teil. Die diesjährige Auflage des Wettbewerbs stand unter dem Thema "Riwwer-Niwwer".

Luisa Karch (10a) schrieb dazu einen Text "Es Lääwe is e Schaugel", in dem sie in unterschiedlichen Lebensbereichen einer Jugendlichen das Hin- und Hergerissensein beschrieb. Die Jury verlieh ihr dafür den 1. Platz.

Nicole Janke (10b), Lea Arend (10a) sowie Neo Weirich (10b) setzten sich gleich im Dreierpack in der Kategorie "Cartoon - Cooler Spruch" mit ihrer künstlerischen Kreativität durch. Für die SchülerInnen hatten die Veranstalter (der Saarländische Rundfunk, der Landkreis St. Wendel sowie die VHS Völklingen) sehr großzügige Geldpreise ausgesetzt.

Mit diesem großartigen Gesamtergebnis der Schule knüpften die diesjährigen PreistträgerInnen an die Erfolge in den Wettbewerben der vergangenen Jahre an. 

Link zum Bericht des SR

Kunstwettbewerb: SV kürt SiegerInnen

SchulsiegerInnen SV-Kunstwettbewerb:
1. Platz: Noemi G. (7a)
2. Platz: Lea-Sophie S. (6b)
3. Platz: Nelly B. (8c)

Klasse 5:
1. Platz: Paulina H. (5b)
2. Platz: Linus G. (5a)
3. Platz: Cara K. (5c)

Klasse 6:
1. Platz: Lea-Sophie S. (6b)
2. Platz: Caroline K. (6c)
3. Platz: Svetlana N. (6c)

Klasse 7:
1. Platz: Noemi G. (7a)
2. Platz: Daniel L. (7a)

 

 

MINT: Techniktage für die 5. Klassen

Im dritten Durchlauf fanden vom 9. bis 12. Mai die Techniktage für die aktuellen 5. Klassen statt. 

Mit Unterstützung der TH Bingen (Leitung der Techniktage: Maria Müller) und der Simona AG (Azubis) haben die SchülerInnen drei unterschiedliche Workshops durchlaufen. Ein Workshop dauerte 1,5 Stunden. Es wurde ein Roboter aus Lego gebaut und programmiert, ein elektronischer Würfel mit Einsatz eines Lötkolbens wurde gebaut und eine Brücke wurde entworfen. 

Die Techniktage sind für die meisten Schüler der erste Berührungspunkt mit dem MINT-Angebot unserer Schule. 

Die Azubis der Simona AG standen mit Rat und Tat zur Verfügung und berichteten auch über ihre aktuell laufende Ausbildung. 

"Achtung Auto": ADAC fährt ab auf Wissen und Spaß

Die 5. Klassen nahmen in der Woche vom 23. bis 25. Mai am Fahrsicherheitstraining "Achtung Auto" der ADAC-Stiftung teil. Im Vordergrund des zweistündigen Programms stand, dass die SchülerInnen erkennen, welche Gefahren im Straßenverkehr lauern. Mit praktischen Übungen haben sie beispielsweose erfahren, dass die Handynutzung und das Musikhören im und um den Straßenverkehr darart ablenken kann, dass ein Auto nicht mehr wahrgenommen wird. Zudem haben sie mit Laufübungen nachgestellt, wie der Anhalteweg berechnet wird und wie sich dieser verändert, wenn verschiedene Umstände und Gegebenheiten verändert werden. Anschließend durften die SchülerInnen mit dem Trainer gemeinsam testen, wie es sich anfühlt, wenn man aus 30 km/h eine Vollbremsung machen muss. Die SchülerInnen hatten jede Menge Spaß und konnten Dank der praktischen Übungen viel Wissen und Erfahrung mitnehmen. 

Reporter vom Stern zu Besuch - Projekt "Kinakoni"

Am 10. Mai 2022 besuchte der Reporter vom Stern, Marc Goergen, unsere Schule, um den Klassen 9a und 9b das Projekt Kinakoni „Ein Dorf gegen den Hunger“ vorzustellen.

Worum geht es bei dem Projekt? Es geht um Hunger, Klimawandel und fehlendes Trinkwasser. Genauer: Es geht um ein Dorf in Kenia, das große Probleme hat, die mit dem Stern und der Welthungerhilfe angegangen werden sollen. Dabei sollen die Bewohner unterstützt werden, selbst Lösungen für die Probleme zu finden und mit Hilfe von StartUp-Unternehmen und Gründer*innen umzusetzen, damit es ihnen in Zukunft besser geht.

Der Vortrag war interessant und hat uns gezeigt, dass unser Leben hier nicht selbstverständlich ist und dass das Thema Klimawandel weltweit große Probleme bringt, die in den nächsten Jahren noch eine große Rolle spielen werden.

MINT: Halmobots bei First Lego League erfolgreich

Am 2.4.22 traten die Halmobots virtuell bei der First Lego League an. Die Veranstaltung fand hybrid an der Uni in Mannheim statt. Circa die Hälfte der Teams waren vor Ort vertreten  und die andere Hälfte wurde online dazugeschaltet. 

Nach der Präsentation ihrer Forschungsergebnisse zum Thema "CargoConnect" wurde die Gruppe auf Zusammenhalt und Teamfähigkeit geprüft. Auch das Robototerdesign und die Programmierung wurden geprüft, bevor es an die Robotgames ging. 

Unsere Platzierungen:
Roboterdesign: Platz 2
Grundwerte: Platz 1
Gesamtplatzierung: Platz 3

Zudem wurde Frau Beck als bester Coach ausgezeichnet, da sie "nie die Nerven verliert".

Wir freuen uns auf das nächste Schuljahr, wenn es in die nächste Runde der FirstLegoLeague geht. Das kommende Thema dreht sich um Energie und wir sind sehr gespannt darauf!

Besuch des Sinnenparks

Einige Schülerinnen  und Schüler der Klassenstufe 9 besuchten vor den Osterferien eine Erlebnisausstellung zur Passionszeit im Kirner Gesellschaftshaus.
Die Ausstellung zeigte eine eindrückliche Zeitreise, indem in einzelnen Stationen der Weg Jesu vom Einzug in Jerusalem bis zur Auferstehung erlebbar gemacht wurde. In den Stationen wurde die Kernbotschaft des christlichen Glaubens mit verschiedenen Sinnen erfahrbar. Die Stationen waren liebevoll gestaltet, das Geschehen auf dem Weg Jesu wurde erzählt und musikalisch bereichert.
Auf besondere Art und Weise wurde den Jugendlichen in dieser Ausstellung das Leben und Wirken Jesu näher gebracht, sie wurden in das Berichten mit einbezogen und konnten am Ende des Rundgangs persönliche Anliegen formulieren.

Forschungsprojekt der MINT-AG

Für die First Lego League haben wir dieses Jahr an einem Forschungsprojekt rund um das Thema „Cargo Connect“ gearbeitet. Es drehte sich alles rund um den Bereich Transport und Logistik. Wir haben uns das Thema "Lieferdienste mit Drohnen" ausgesucht. Das Thema haben wir ausgesucht, weil wir uns für die Umwelt und für Drohnen  sehr interessieren. Wie können wir das Ganze effizienter machen und gibt es vielleicht schon Liefermöglichkeiten per Drohnen?

Zunächst  haben wir uns die Vorteile angeschaut:

  • Mögliche Zeitersparnis: Drohnen umfliegen das Straßennetzwerk und sind unabhängig von den Verkehrssituationen
  • Klimafreundliche Alternative zu Autos und Rollern – geringerer CO2-Ausstoß
  • Fahrerlose Lieferung: die Flugwege werden am Computer vorprogrammiert

Natürlich gibt es aber auch noch etliche Nachteile:

  • Umstands- und Erhaltungskosten momentan zu hoch
  • Überfliegen von Privatgrundstücken mit Kamera ist nicht erlaubt
  • Ohne Kamera dürfen Drohnen laut der Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO) §21h Privatgrundstücke überqueren.
  • Kann bei starkem Regen und Wind nicht fliegen
  • Vögel könnten von Drohnen erfasst werden
  • Luftraum muss organisiert sein

Eine Lösung wären Unterstützungsprogramme für die Restaurants mit einer staatlichen Förderung. Die gegebenen Strukturen müssen natürlich noch ausgebaut, angepasst und perfektioniert werden, bevor das Ganze in die Realität umgesetzt werden kann. 

Edeka hatte schon vor ein paar Jahren die Idee entworfen, Lebensmittel mit Drohnen liefern zu lassen. Auf unsere Nachfrage haben wir leider keine Antwort bekommen. Aber aktuell gibt es noch keine Ausführung dieser Idee.

Unser Ansprechpartner war die Firma Copterpro in Kirn. Sie waren sehr hilfsbereit und konnten uns bei unserem Projekt weiterbringen. Einen Nachmittag verbrachten wir mit ihnen auf Halmen, um ihre firmeneigenen Drohnen ausgiebig zu testen und genauer zu betrachten. Vielen Dank nochmal dafür.

Viele liebe Grüße
Eure Mint AG  

"Halmer Express" beim Schülerzeitungswettbewerb erfolgreich

Beim Schülerzeitungswettbewerb des Landes Rheinland-Pfalz 2020/21 erreichte der "Halmer Express" den 1. Platz in der Kategorie "Realschulen plus / IGS ohne Oberstufe" und bekam den Sonderpreis des Verbands Reale Bildung.

Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin, Frau Dr. Stefanie Hubig, zeichnete bereits im Dezember 2021 die besten Schülerzeitungen aus. Frau Tittgen, VRB-Bezirksvorsitzende, überreichte AG-Leiterin Sara Lang und ihrem Team nun im Januar 2022 die Urkunde des VRB. Insgesamt darf sich die Schülerzeitung über ein Preisgeld von 400 Euro freuen.

Es weihnachtet sehr

Vorlesewettbewerb 2021

Auch in diesem Jahr fand unser Lesewettbewerb wieder unter Coronabedingungen statt. Nichts desto trotz konnten sechs Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a, b und c ihr Lesekönnen vor kleinem Publikum unter Beweis stellen. Die Leserinnen und Leser stellten zunächst einen von ihnen ausgewählten Text vor und lasen ein Teil daraus. Danach erhielten sie ein unbekanntes Buch, aus dem sie lesen mussten. 

Gegen eine starke Konkurrenz setzte sich Sophia Meyer (Klasse 6a) durch und gewann den diesjährigen Vorlesewettbewerb. Wir gratulieren der Siegerin ganz herzlich und wünschen ihr viel Erfolg beim Kreisentscheid!

Heureka Wettbewerb November 2021

Im November 2021 fand wieder unser beliebter Heureka Naturwissenschaftswettbewerb statt. Die Teilnehmer*innen beantworten online 45 Fragen rund um Natur, Technik und Wissenschaft. 

43 Schüler*innen der Jahrgangsstufe 5 bis 8 haben ihr Wissen getestet. Im Januar wird es die Siegerehrung geben mit tollen Sachpreisen für die Platzierten. Keiner geht hier leer aus: Alle Teilnehmer bekommen ein kleines Geschenk!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmenden und gratulieren den Platzierten!

 

Ergebnisliste:

Jahrgangsstufe 8

Platz Name Punkte
1 Simon D. / Nico W. 128
2 Lennox N. / Asrin V. Johann S. 124
3 Saskia W. / Marlon S. / Maxine R. 116

Jahrgangsstufe 7

Platz Name Punkte
1 Lars D.  136
2 Paul M. 112
3 Marlen A.  100

Jahrgangsstufe 6

Platz Name Punkte
1 Katharina N. 134
2 Josephine R. / Johanna J. 128
3 Larissa M. / Lea S.  124

Jahrgangsstufe 5

Platz Name Punkte
1 Hannes C.  128
2 Leonard A.  120
3 Ashanti A.  116

Schulbesuchstag am 9. November  - Jugend und Politik im Dialog

Seit 2003 findet der Schulbesuchstag des Landtags am 9. November statt. Er ist in dieser Form ein bundesweit immer noch einmaliges Projekt. Auch 2021 hat die RS+ „Auf Halmen“ Kirn mit den Abschlussklassen 10a und 10b teilgenommen und hatte die Landtagsmitglieder Markus Stein (SPD) und Dr. Helmut Martin (CDU) zu Gast.

Seit seiner Einführung haben sich inzwischen rund 100.000 Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz beteiligt.

Das Datum des 9. November ist mit dem Schulbesuchstag fest verbunden: Es steht für gescheiterte und erfolgreiche, gewaltsame und gewaltlose Revolutionen; es steht für das Aufeinandertreffen demokratischer und autokratischer Kräfte: 1848 Liberalismus und Restauration, 1918 parlamentarische Demokratie und Räterepublik, 1923 Demokratie und Nationalsozialismus, 1938 Menschenrechte und Rassismus, 1989 Freiheitsdrang und Autokratie.

Das Datum 9. November ist Aufforderung, sich der Bedingungen von Freiheit und Demokratie zu vergewissern und die historischen Ereignisse durch Einbeziehung aktueller Fragestellungen auf die Gegenwart und Zukunft zu beziehen.
Vor diesem Hintergrund will der Landtag mit dem Projekt „Schulbesuchstag 9. November“ Jugend und Politik in den Dialog bringen. Schülerinnen und Schülern soll die Möglichkeit gegeben werden, mit Landtagsabgeordneten, die an diesem Tag Schulen in ganz Rheinland-Pfalz besuchen, über Politik zu diskutieren. Auch wenn der Ausgangspunkt die geschichtlichen Ereignisse des 9. Novembers sind, geht es im Rahmen des Schulbesuchstags um die generelle Auseinandersetzung mit politischen Themen.

Die Schülerinnen und Schüler haben „Auf Halmen“ durch das Abgeordnetengespräch aus erster Hand erfahren, wie parlamentarische Demokratie funktioniert, die Arbeit als Parlamentarier abläuft, welche Qualifikationen für die Ausübung eines politischen Mandates förderlich sind und wie sich politische Zusammenarbeit - auch über Fraktionen hinweg - im Alltag gestaltet. Zugleich wurden die Schüler/innen motiviert, demokratische Beteiligungsmöglichkeiten aktiv zu nutzen und ihre zukünftigen, politischen Entscheidungen auf der Grundlage präziser und sachlich richtiger Informationen zu treffen. Schulleiter Gerhard Schmidt dankte für den regen Dialog und die vielen Schülerfragen, die von den beiden Landtagsabgeordneten offen und sehr wertschätzend beantwortet wurden.

20 Schüler*innen als Schulsanitätsdienst ausgebildet

Nach fast zwei Jahren war es endlich wieder soweit. Aufgrund von Corona musste der Lehrgang für die Ausbildung zum Schulsanitäter so lange pausieren. Vier Schüler und sechzehn Schülerinnen konnten nun eine Ausbildung zum Schulsanitäter absolvieren.

Dank eines ehemaligen Schülers unserer Schule, Tizian Stern vom Roten Kreuz aus Bad Sobernheim, wurde am Mittwoch, dem 27. Oktober der Erste-Hilfe-Kurs durchgeführt. Der ausgebildete Notfallsanitäter wusste sofort, wo er die Schüler abholen und anpacken musste, damit sie ihm wissbegierig und aufmerksam folgen. Schon der Einstieg war mit vielen Beispielen sehr anschaulich gestaltet, und die Schüler konnten zusätzlich auf eigenen Erfahrungen zurückgreifen, um den Kurs noch lebendiger zu gestalten. Nach einer Pause wurde dann das Versorgen von verunfallten und verletzten Personen geübt und jeder musste seinen Nachbar verbinden und eine imaginäre Blutung stoppen. Allen Schülern machte es einen riesigen Spaß, anderen zu helfen und die Gewissheit zu haben, im entscheidenden Moment nun Leben retten zu können. Begleitet wurde der Kurs zusätzlich von Herrn Wanner, der seit Jahren die Betreuung unserer Schulsanitäter übernommen hat. Auch für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt, so dass man die Schulung als vollen Erfolg verbuchen kann.

Endlich haben wir wieder ein funktionierendes Team aus Schulsanitätern, das unsere Schule sicherer macht.

Schülerleistungsschreiben 2021

Da wir 2020 coronabedingt nicht am Wettbewerb "Rheinland-Pfälzisches Schüler-leistungsschreiben" teilnehmen konnten, haben wir in diesem Jahr 2021 insgesamt 114 erfolgreiche Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 10.

15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten eine Urkunde mit Note "sehr gut" in Landessprache und sechs Weitere Urkunden mit ebenfalls herausragender Leistung "sehr gut" in der Fremdsprache Englisch.  HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!

Wir freuen uns auch im Frühjahr 2022 wieder auf zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Anmeldungen sind ab Januar 2022 bei Frau Klein möglich!

Begrüßung der neuen Fünftklässler*innen

Am 31. August fand die Begrüßung der neuen 5. Klassen in unserer Schulturnhalle statt. Erneut mussten die vier Klassen coronabedingt einzeln nacheinander empfangen werden.

Direktor Gerhardt Schmidt hieß alle SchülerInnen herzlich an unserer Schule willkommen. Einige SchülerInnen unserer 6. Klassen machten den Neuen durch eine kleine Aufführung Mut und Frau Hausmann leistete einen musikalischen Beitrag. Anschließend wurden die Klassen von ihren neuen Klassenlehrern bzw. Klassenlehrerinnen in ihre Klassenräume geführt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule Kirn

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.